Kundenchat

Kundenforum

Die Berechnung der Beratungshilfegebühr (Praxisgebühr) und die Umsatzsteuer dazu


 

Die seit 1.8.2013 gültige Beratungshilfegebühr gem. Nr. 2500 VV RVG beträgt 15 EUR. Die Gebühr wird gern auch Beratungshilfeschutzgebühr, Praxisgebühr oder Sprechstundengebühr genannt, weil sie gern mit der Praxisgebühr für Ärzte verglichen wird.

 

Gemäß § 8 BerHG bewirkt die Bewilligung von Beratungshilfe, dass der Rechtsanwalt gegen den Rechtsuchenden keinen Anspruch auf Vergütung, mit Ausnahme der Beratungshilfegebühr (Nr. 2500 VV RVG i. V. m. § 44 Satz 2 RVG), geltend machen kann. Dies gilt auch in den Fällen nachträglicher Antragstellung bis zur Entscheidung durch das Gericht.

 

Frage einer Seminarkundin an alle Teilnehmer: Berechnen Sie denn alle die Beratungshilfegebühr gem. Nr. 2500 VV RVG?

 

So haben die Teilnehmer reagiert: Zu 95 % der teilnehmenden Kanzleien berechnen

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!