Kundenchat

Kundenforum

Beitritt eines Gläubigers zur Zwangsversteigerung


 

Ein Beitritt zu einem Zwangsversteigerungsverfahren setzt voraus, dass ein weiterer Antrag auf Zwangsversteigerung des Grundstückes gestellt wird. Es gelten die gleichen Voraussetzungen wie für den ersten Antrag. Ein weiterer Antrag führt nicht dazu, dass neben dem bereits laufenden Versteigerungsverfahren ein zweites Verfahren gem. § 27 ZVG durchgeführt wird. Der neue Antrag wird entsprechend als Beitritt verstanden.

 

Durch Beschluss erfolgt die Zulassung des Beitrittes, welche nicht ins Grundbuch einzutragen ist. Nur mit der Zustellung des Beschlusses an den Schuldner wird der Beitritt zulässig. Der Zulassungsbeschluss bewirkt gem. § 27 Abs. 2 ZVG, dass der beigetretene Gläubiger dieselben Rechte hat wie der Gläubiger, auf dessen Antrag hin die Zwangsversteigerung angeordnet wurde.

 

Ein Beitrittsantrag könnte so aussehen:

 

Rechtsanwalt...

 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!