Kundenchat

Kundenforum

Das Arbeitsgerichtsverfahren


 

Der Arbeitsgerichtsprozess ist im Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG) geregelt. Das Arbeitsgericht entscheidet durch Kammern, bestehend aus einem Berufsrichter als Vorsitzenden und zwei ehrenamtlichen Richtern, und zwar je einem Vertreter der Arbeitnehmerschaft und Arbeitgeberschaft. Die Landesarbeitsgerichte, die ebenfalls durch Kammern entscheiden, sind wie die Arbeitsgerichte zusammengesetzt. Das Bundesarbeitsgericht hat seinen Sitz in Erfurt und entscheidet durch Senate. Sie sind besetzt mit drei Berufsrichtern (Bundesrichter) und je einem ehrenamtlichen Richter aus Kreisen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber. In der ersten Instanz können die Parteien den Prozess selbst führen oder sich vertreten lassen.

 

Die Partei kann sich in der I. Instanz selbst vertreten. Vertreter der Arbeitgeber- oder der Arbeitnehmerverbände können aber die Prozessvertretung nur in der ersten und zweiten Instanz übernehmen. Beim Bundesarbeitsgericht besteht

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!