Kundenchat

Kundenforum

Der Mahnbescheid und die KG


 

Für die Kommanditgesellschaft gilt das Geschriebene unter OHG, wobei bei der KG bei einem oder mehreren Gesellschaftern die Haftung gegenüber den Gläubigern beschränkt ist (Kommanditisten), während mindestens ein Gesellschafter unbeschränkt haftet (Komplementär). Die Kommanditistenstellung ermöglicht die Beteiligung an einer Personengesellschaft nur mit dem Risiko, bis zur eingezahlten Hafteinlage den Gesellschaftsverbindlichkeiten gegenüber zu haften.

 

Im Allgemeinen kann die KG gem. §§ 161, 124 HGB Verbindlichkeiten eingehen und unter ihrer Firma klagen und verklagt werden. Das heißt also für den Mahnbe-scheid, dass als Antragsgegnerin die KG, gesetzlich vertreten durch den (oder die) Komplementär(e), genannt sein muss. Sofern Sie die persönliche Haftung des Komplementärs ausnutzen möchten, muss dieser ebenfalls mit in Anspruch genommen werden. Das Feldchen für

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!