Kundenchat

Kundenforum

Die Geldbuße in Bußgeldsachen zur Berechnung der Gebühren


 

Zur korrekten Findung des abzurechnenden Gebührenrahmens, ist in Bußgeldsachen die Geldbuße entscheidend. Zu der Regelung, dass es eine Grundgebühr, Verfahrensgebühr, Terminsgebühr und andere Gebühren gibt, wird auch noch eine Unterscheidung bezüglich der Höhe der festgesetzten Geldbuße gemacht. Diese wurde zum 25.7.2015 verändert. Es wird nun untergliedert in Bußgeldverfahren

 

Bei Beauftragung ab 25.7.2015:1

→   mit einer Geldbuße bis zu 60 EUR Geldbuße,

→   mit einer Geldbuße zwischen 60 EUR und 5.000 EUR und

→   mit einer Geldbuße höher als 5.000 EUR.

 

Hinweise zur Bußgeldhöhe! Es gilt die zuletzt festgesetzte Geldbuße, nicht die schlussendlich ausgeurteilte. Wird der Rechtsanwalt mit der Verteidigung beauftragt, nachdem...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!