Kundenchat

Kundenforum

Die Pfändung des Taschengeldanspruches


 

Sehr oft kommt es in der Praxis vor, dass sich Schuldner ohne eigenes Einkommen vom anderen finanzkräftigen Ehegatten unterstützen lassen. Die Ehepartner leben in wunderbaren wirtschaftlichen Verhältnissen, nur pfänden kann man beim Schuldner nichts, es gehört angeblich alles dem anderen Ehepartner! Hier greift der Taschengeldanspruch. Gerade in der heutigen Zeit, wo die Rechtsprechung immer mehr danach verlangt, dass der Schuldner im Vermögensverzeichnis der Vermögensauskunft anzugeben hat, wie hoch das Einkommen seines Ehepartners ist, und wenn er das nicht weiß, somit nochmals zur Ergänzung vorgeladen werden kann und unter Haftandrohung diese Aussage leisten muss, ist es schon eher möglich, den Taschengeldanspruch zu berechnen als früher.

Der Taschengeldanspruch ist gem. §§ 1360 und 1360a BGB als Unterhaltsgewährung zu qualifizieren. Er gilt als Teil des Familienunterhalts und ist ein

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!