Kundenchat

Kundenforum

Die Pfändung von Spielothekengewinnen


 

Gern stellt man in einfacheren Gastronomiebetrieben und in Spielhallen verschiedene Glücksspiel- und Computerautomaten auf. Jedem bekannt sind Dartspiele gegen Entgelt, aber auch Automaten, an denen man „Glücksgeld" gewinnen kann, wenn alle drei Glücksdreher auf einmal dieselben Bilder aufweisen, und verschiedene mehr. Dies ist keine schlechte Verdienstmöglichkeit, vor allem deswegen nicht, weil die Verträge mit den Gastronomiebesitzern meist so abgeschlossen werden, dass diese - ohne etwas dazu beisteuern zu müssen - nur allein durch die Aufstellung der Geräte 30 % bis 50 % vom Gewinn erhalten. Nach Abzug von Steuern bleibt da einiges übrig.

 

Diese Pfändungsmöglichkeit ist keine schlechte, denn selbst wenn die Geräte gemietet oder geleast sein sollten, ist das im Grunde egal, denn Sie wollen schließlich nur das eingespielte Geld.

 

Tipp! Pfänden Sie

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!