Kundenchat

Kundenforum

Die Vermögensauskunft einer GmbH bzw. UG (Unternehmergesellschaft)


 

Die Unternehmergesellschaft = UG ist ebenso wie die GmbH haftungsbeschränkt. Deren Stammkapital beträgt mindestens 1,00 EUR. Sie muss ihre Gewinne ansparen, damit sie ein Stammkapital von 25.000 EUR erreicht, um später in eine GmbH umgewandelt werden zu können. Weitere Informationen dazu finden Sie für den Mahnbescheid finden Sie hier.

 

Bei einer GmbH bzw. Unternehmergesellschaft ist die ganz normale Mobiliarzwangsvollstreckung möglich. Da § 811 ZPO (= unpfändbare Gegenstände) für juristische Personen nicht gilt, wäre demzufolge alles pfändbar, was bei der GmbH bzw. UG an Mobiliar vorhanden ist. Doch liegt meist der Fall vor, dass das GmbH- bzw. UG-Mobiliar zur Sicherheitsabdeckung von Krediten der Bank sicherungsübereignet ist. Dies könnten Sie herausbekommen, wenn Sie vom Geschäftsführer die Vermögensauskunft nach § 802c ZPO verlangen.

 

Tipp!

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!