Die Vollstreckung von unvertretbaren Handlungen gem. § 888 ZPO

Auf Antrag des Gläubigers hält das Prozessgericht erster Instanz gem. § 888 ZPO den Schuldner zur Vornahme der Handlung durch Zwangsgeld oder Zwangshaft an. Zuständig für diesen Antrag ist das Prozessgericht erster Instanz.

Gemäß § 888 Abs.

...
 

Der weitere Bereich ist nur für registrierte User sichtbar.

Möchten Sie auch zu den Usern von www.kanzleifachwissen24.de gehören, dann gelangen Sie hier zu unserem Onlineshop, in welchem tolle Angebote auf Sie warten.

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein:


Benutzername

Passwort