Kundenchat

Kundenforum

Die ordentliche Gerichtsbarkeit Zivil-, Freiwillige und Familiengerichtsbarkeit, Strafgerichtsbarkeit Bundesgerichtshof, Oberlandes-, Land- und Amtsgerichte


 

Die ordentliche Gerichtsbarkeit unterteilt sich in die Zivilgerichtsbarkeit, in die Strafgerichtsbarkeit und durch die Einführung des FamFG zum 1.9.2009 auch in die Freiwillige Gerichtsbarkeit. Der FGG-RG-Entwurf nimmt zum grundsätzlichen Ausgangspunkt, dass die freiwillige Gerichtsbarkeit neben der streitigen Zivilgerichtsbarkeit und der Strafgerichtsbarkeit eigenständiger Bestandteil der ordentlichen Gerichtsbarkeit ist und dass die Vorschriften des GVG künftig für die freiwillige Gerichtsbarkeit unmittelbar gelten.1

 

In der streitigen Zivilgerichtsbarkeit streiten sich die Parteien vor dem Richter für die Berechtigung bürgerlich rechtlicher Ansprüche, z. B.

→  Kaufpreisforderungen

→  Mietforderungen

→  Schadensersatzansprüche.

 

Im Rahmen der Strafgerichtsbarkeit werden solche Straftäter abgeurteilt, die

Strafen

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!