Kundenchat

Kundenforum

FORMULARE / Vordrucke / Forderungsaufstellungen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss (PFÜB) neu 2023



Es gibt demnächst neue Vollstreckungsformulare. Unter anderem wird auch der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss neu sein.

Einige Änderungen gibt es, aber die wohl gravierendste Neuerung ist die, dass es künftig nicht mehr zwei PFÜB-Formulare, sondern nur noch einen Vordruck auf Pfändung und Überweisung von Forderungen geben wird. Es ist künftig also nur ein PFÜB-Formular zu verwenden für die Forderungspfändung von Geld und die Pfändung von Unterhaltsansprüchen.

Wie jedoch soll man in die neuen Vordrucke sowohl Geldforderungen als auch Unterhaltsansprüche eintragen? Gibt es da nicht ein heilloses Durcheinander?

Es wird zwar nur das eine PFÜB-Formular geben, dafür gibt es aber zwei Forderungsaufstellungen. Die Forderungsaufstellungen der bisherigen PFÜB-Formulare wurden nämlich entnommen und als separate Anlagen zu dem einen neuen PFÜB-Antrag 2023 zur...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!