Kundenchat

Kundenforum

Gebühren Haupt- und Unterbevollmächtigter in Sozialverfahren bei Betragsrahmengebühren


 

Frage: Sie vertreten eine Mandantin in München in einem Sozialrechtsstreit vor der Verwaltungsbehörde. Es sind Rahmengebühren abzurechnen. Danach klagen Sie vor dem Sozialgericht München. Es wird ein Gerichtstermin angesetzt, doch die Mandantin ist inzwischen verzogen nach Edewecht (= Norddeutschland). Da die Mandantin beim Termin anwesend sein muss, wird die Sache an das nun zuständige Sozialgericht Oldenburg abgegeben. Sie bitten einen Unterbevollmächtigten aus Oldenburg, Sie vor dem Sozialgericht Oldenburg zu vertreten. Nach der mündlichen Verhandlung sendet er Ihnen seine Kostennote wie folgt:

 

Gebühren nach Gebühren 2. KostRMoG 1.8.2013:

Verfahrensgebühr gem. Nr. 3102 VV RVG i. H. v.

Terminsgebühr gem. Nr. 3106 VV RVG i. H. v.

Auslagen Nr. 7002 und Nr. 7008

300,00 EUR (Mittelgebühr)

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!