Kundenchat

Kundenforum

Gegenstandswert Auflassung eines Grundstückes


 

Bei einer Klage auf Erteilung der Auflassung oder Rückauflassung eines Grundstückes richtet sich der Wert nach § 6 ZPO, also nach dem Verkehrswert des Grundstücks. Gleiches gilt, wenn die Auflassung als Erfüllung eines Kaufvertrags, Schenkungsvertrags oder Ähnlichem oder als Rückgewähr des Geleisteten infolge Wandlung eines Kaufvertrags, infolge Rücktritts vom Vertrag und dergleichen verlangt wird. Sollte das Grundstück vor dem für die Streitwertbestimmung maßgebenden Zeitpunkt bereits bebaut worden sein, ist natürlich der Verkehrswert des Grundstückes im bebauten Zustand maßgebend. Sollte neben der Auflassung noch der Anspruch auf Zustimmung zu der begehrten Auflassung geltend gemacht werden, findet dieser weitere Anspruch neben dem Auflassungsanspruch keine extra Berücksichtigung.

 

Belastungen des Grundstückes sind nach höherer

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!