Kundenchat

Kundenforum

Gegenstandswert der Verfahrensgebühr


 

Die 1,3 Verfahrensgebühr entsteht über den höchsten anhängigen Wert, d. h. über den höchsten Gegenstand, der bei Gericht zum Zwecke der Klärung beantragt wurde. Wird danach ein Teil der Klagesumme zurückgenommen, ist die Verfahrensgebühr trotzdem aus dem ursprünglich höchsten anhängigen Wert entstanden. Wird die Klage zu einem späteren Zeitpunkt erhöht, entsteht die Verfahrensgebühr aus dem insgesamt höchsten anhängigen Wert. Vorgenanntes ist vor allem dann zu berücksichtigen, wenn verschiedene Streitwerte festgesetzt werden, wodurch die Verfahrensgebühr des Klägeranwaltes durchaus über einen anderen Wert entstehen kann als die des Beklagtenvertreters.

 

Beispiel: Der Rechtsanwalt reicht bei Gericht eine Klage über eine Forderung von 12.500 EUR ein. Im ersten mündlichen Gütetermin wird über diese...

 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!