Kundenchat

Kundenforum

Gerichtsvollzieher und Kosten für unerledigte Aufträge


 

   Wenn der Gerichtsvollzieher nicht zu erledigende Amtshandlungen vornimmt,

      z. B. vergebliche Zustellungen, die nicht mögliche Wegnahme von Personen

      oder die unmögliche Beurkundung eines Leistungsangebotes, darf er mehr-

      mals Gebühren berechnen, da sich diese Tätigkeiten nach verschiedenen

      Nummern des GvKostG richten.

   Aber er kann nicht mehrfach für die vergebliche Zustellung oder mehrfach

      für die vergebliche Beurkundung Gebühren abrechnen, er kann aber einmal

      für die nicht erfolgte Zustellung und einmal für die nicht erfolgte

      Beurkundung Gebühren erheben.

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!