Kundenchat

Kundenforum

Gilt das RVG auch für Steuerbüros?


 

Frage einer Kundin: Wir sind ein Steuerberaterbüro. Können wir unsere Gebühren auch nach dem RVG berechnen. Z. B. wenn wir einen Mahnbescheid wegen offener Gebührenforderungen erstellen müssen?

 

Antwort: Nein, wenn der Steuerberater einen Mahnbescheid wegen außenstehender Gebühren fertigen muss, kann er, wie jede andere Firma auch, keine Gebühren nach dem RVG fordern. Gemäß § 5 RVG gilt das RVG für Rechtsanwälte, allgemeine Vertreter der Rechtsanwälte, Assessoren und für zur Ausbildung zugewiesene Referendare und die in § 1 RVG genannten Personengruppen. Die Gebühren des RVG können also nicht von Bürovorstehern, Rechtsfachwirten, RA- und RA-Notariats-Fachangestellten, RA-Gehilfen berechnet werden. Wenn diese Personengruppe für ihren Chef Tätigkeiten ausführt, muss die Gegenseite keine Gebühren dafür

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!