Kundenchat

Kundenforum

Grundlagen in Strafsachen


  • Beschuldigter   →    Angeschuldigter   →    Angeklagter

  • Beschuldigter ist er während des gesamten Verfahrens.
  • Angeschuldigter heißt er, wenn gegen ihn die öffentliche Klage erhoben ist (§ 157 1. Alt. StPO), d. h., wenn die Anklageschrift eingereicht worden ist (§ 170 Abs. 1 StPO).
  • Angeklagter ist der Beschuldigte oder Angeschuldigte, gegen den die Eröffnung des Hauptverfahrens beschlossen wurde (§ 157 2. Alt. StPO).

 

Der Beschuldigte kann sich gem. § 137 StPO in jeder Lage des Verfahrens des Beistandes eines Verteidigers bedienen. Diesen Verteidiger nennt man Wahlverteidiger. Sofern die Mitwirkung eines Verteidigers gem. § 140 StPO notwendig ist und der Beschuldigte noch keinen Verteidiger ausgewählt

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!