Kundenchat

Kundenforum

Regulierung von Haftpflicht- und Kaskoschäden


 

Nach § 15 Abs. 5 RVG liegen zwei Angelegenheiten vor, wenn sich der Rechtsanwalt in einer Unfallsache zunächst an den Kaskoversicherer und später an den Haftpflichtversicherer wendet.1 Das Gleiche gilt, wenn sich der Rechtsanwalt in einer Verkehrsschadenssache zunächst an den Haftpflichtversicherer des Schädigers wendet und später den Schädiger allein verklagt. Hier kann der Rechtsanwalt jeweils einmal abrechnen. Der Rechtsanwalt erhält daher bei gesetzlicher Abrechnung seine Gebühren, wie z. B. die Geschäftsgebühr oder andere Gebühren, in jeder Angelegenheit einmal.

 

Achtung! Für Beschwerden gegen Versicherungen ist im Übrigen die BaFin, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn, Tel.: 02 28 / 41 08 - 0 zuständig.

 

 

» Rechtsprechung dazu:

1 OLG...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!