Kundenchat

Kundenforum

Speziell zur Unpfändbarkeit von Weihnachtsgeld / Weihnachtsvergütung ab 1.1.2022



Im Artikel davor haben wir pfändbare, unpfändbare und bedingt pfändbare Bezüge besprochen. Hier möchte ich nun speziell auf den unpfändbaren Betrag des Weihnachtsgeldes eingehen, weil der sich Jahr für Jahr verändern kann.

Zunächst vergleichen wir § 850a Nr. 4 ZPO alte Fassung mit der neuen Fassung seit 1.1.2022.


§ 850a Nr. 4 ZPO a. F.: Bis 31.12.2021 unpfändbar sind Weihnachtsvergütungen bis zum Betrag der Hälfte des monatlichen Arbeitseinkommens, höchstens aber bis zum Betrag von 500 Euro.


§ 850a Nr. 4 ZPO n. F.: Seit 1.1.2022 unpfändbar sind Weihnachtsvergütungen bis zu der Hälfte des Betrages, dessen Höhe sich nach Aufrundung des monatlichen Freibetrages
nach § 850c Absatz 1 in Verbindung mit Absatz 4 auf den nächsten

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!