Kundenchat

Kundenforum

Vereinfachter Zwangsvollstreckungsauftrag bis 5.000 EUR ohne Originaltitel


 

Ähnlich, wie wir den § 829a ZPO bezüglich der Pfändung aus Vollstreckungsbescheiden in elektronischer Form aus bis zu 5.000 EUR Wert kennen (hier), wurde gem. § 754a ZPO die Zwangsvollstreckung aus Vollstreckungsbescheiden in elektronischer Form bis 5.000 EUR Wert durch den Gerichtsvollzieher eingeführt.1

 

Mit der neuen Bestimmung des § 754a ZPO soll eine Vereinfachung und Beschleunigung des Zwangsvollstreckungsverfahrens erreicht werden, soweit die Zwangsvollstreckung von Geldforderungen durch den Gerichtsvollzieher auf der Grundlage von Vollstreckungsbescheiden bis 5.000 EUR betroffen ist. Der Originaltitel ist nicht mitzusenden, was ja elektronisch auch nicht geht.

Sie können zurzeit:

  1. Zwangsvollstreckungsaufträge aufgrund von Vollstreckungsbescheiden bis 5.000 EUR Forderung an das Vollstreckungsgericht als elektronisches

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!