Kundenchat

Kundenforum

Verfahrensgebühr in der Rechtsmittelinstanz (Berufung, Revision, Nichtzulassungsbeschwerde)


 

Die Verfahrensgebühr für die Berufung beträgt gem. Nr. 3200 VV RVG 1,6. Die Verfahrensgebühr für die Revision beträgt gem. Nr.  3206 VV RVG ebenfalls 1,6; der beim BGH zugelassene Anwalt erhält die Verfahrensgebühr gem. Nr. 3208 jedoch i. H. v. 2,3.

 

Bedenken Sie bitte, dass die Einlegung der Berufung ebenfalls ein das Verfahren einleitender Antrag ist und somit die volle 1,6 Verfahrensgebühr gem. Nr. 3200 VV RVG auslöst. Ein Antrag in diesem Sinne ist die bloße Berufung ohne Rechtsmittelantrag (auch die Klage ist ein das Verfahren einleitender Antrag). Allerdings begründet die bloße Bestellung des Berufungsklägers keine 1,6 Verfahrensgebühr; dafür erhält der Rechtsanwalt lediglich eine 1,1 Verfahrensgebühr gem. Nr. 3201 VV RVG.

 

Ob es für die Entgegennahme der Rechtsmittelschrift und deren Weiterleitung an den Auftraggeber eine

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!