Vertretung durch einen Referendar oder Assessor

Wird der Rechtsanwalt in einem Termin durch einen Referendar, der weder zur Ausbildung als Stationsreferendar zugewiesen wurde noch amtlich bestellter Vertreter des Rechtsanwalts ist, in Untervollmacht vertreten, so sind weder die Terminsgebühr gem. Nr. 3104 VV RVG noch die Reisekosten zum

...
 

Der weitere Bereich ist nur für registrierte User sichtbar.

Möchten Sie auch zu den Usern von www.kanzleifachwissen24.de gehören, dann gelangen Sie hier zu unserem Onlineshop, in welchem tolle Angebote auf Sie warten.

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein:


Benutzername

Passwort