Kundenchat

Kundenforum

Widerspruch gegen den Mahnbescheid


 

Wenn der Antragsgegner mit der Forderung aus dem Mahnbescheid nicht einverstanden ist, kann er Widerspruch einlegen. Der Widerspruch kann sich gegen den gesamten Anspruch oder nur gegen einen Teil des Anspruches richten. Der Antragsgegner kann z. B. auch nur gegen die Nebenforderungen Widerspruch erheben. Ist der Widerspruch auf einen Teil beschränkt, kann wegen des restlichen Teils der Vollstreckungsbescheid beantragt werden. Über den Teil, über welchen Widerspruch erhoben wurde, kann nun durch Einzahlung der weiteren 2,5 Gerichtskosten (Nr. 1210 KV GKG) das streitige Verfahren aufgerufen werden. Bitte lesen Sie hierzu auch das Suchwort „Mahnverf. streitiger Antrag".

 

Paragraf 694 Abs. 1 ZPO gibt dem Antragsgegner zur Erhebung des Widerspruches so lange Zeit, bis der Vollstreckungsbescheid verfügt, d. h. vom Rechtspfleger unterschrieben und in den Geschäftsgang gegeben ist. Die Zweiwochenfrist ist also eine Mindestfrist.

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!