Kundenchat

Kundenforum

Wie man in Familiensachen vollstreckt



Hauptsächlich werden in Familiensachen Titel auf Zahlung von Unterhalt (Ehegatten- und Kindesunterhalt) vollstreckt. Wie wir Unterhalt vollstrecken, haben wir bereits umfassend besprochen unter dem Menüpunkt Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss. Zu beachten ist hier die Verjährungszeit, aber auch Verwirkungszeit, während derer der Gläubiger Unterhalt vollstrecken kann. Aber auch das hatten wir besprochen hier. Neben den Regelungen der „ganz normalen" Zwangsvollstreckung nach der ZPO sind gerade bei Unterhaltspfändungen noch §§ 242 bis 245 FamFG zu berücksichtigen (§ 242 FamFG: Einstweilige Einstellung der Vollstreckung, § 244 FamFG: Unzulässiger Einwand der Volljährigkeit, § 245 FamFG: Bezifferung dynamisierter Unterhaltstitel zur Zwangsvollstreckung im Ausland).

Wie Sie sehen, sind diese drei Paragrafen nebenbedeutend. Wir vollstrecken nach wie vor nach der ZPO (Gerichtsvollzieherpfändung

...
 

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.


Für den weiteren Zugriff auf diesen Fachartikel benötigen Sie eine Lizenz. Mit dieser Lizenz haben Sie Zugriff auf alle Inhalte der sog. "Online-Bibel" www.kanzleifachwissen24.de mit unzähligen Fachartikeln, Entscheidungen, Ausfüllhinweisen, Synopsen, Beispielen, Praxisfällen, Musterakte, Downloadmöglichkeiten, laufend aktualisiert und vor allem leicht und verständlich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Aus Liebe zum Beruf.


  

  Jetzt Lizenz buchen



Legen Sie in den Warenkorb zu Ihrer Lizenz am besten gleich Ihre süße Glitzergebührentabelle nebst passendem Glitzermousepad.

Glitzertabelle-K-Halt  Glitzermousepad-K-Halt

Falls Sie bereits registriert sind,

dann loggen Sie sich bitte nachfolgend mit Ihren Zugangsdaten ein. Viel Spaß beim Stöbern!