Kundenchat

Kundenforum

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

Kanzleifachwissen24.de AGB


Anbieterin:


Konstanze Halt
Autorin für die Rechtsanwalt-Sekretärin und
ihren Chef seit 1995
Südstrand 209
18609 Binz, OT Prora

Tel.:
03 83 93 / 12 31 42
Fax: 03 83 93 / 12 31 43
PC-Fax: 0 69/83 83 50 74 

E-Mail: k.halt[at]kanzleifachwissen24.de

URL: www.kanzleifachwissen24.de



Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Rahmenbedingungen für die Nutzung von www.kanzleifachwissen24.de nebst sämtlicher Unterseiten, wie www.kanzleifachwissen24.de/onlineshop oder www.kanzleifachwissen24.de/online-seminare zwischen Konstanze Halt (nachfolgend Anbieterin genannt) und dem Nutzer (nachfolgend Kunde genannt).

 

1. Sprache

Die Sprache des Fachwissens von kanzleifachwissen24.de ist grundsätzlich Deutsch. Nach Einloggen erfahren Sie das gesamte Fachwissen in deutscher Sprache. Auch die Kurzvideos wurden in Deutsch aufgenommen und werden in deutscher Sprache wiedergegeben. Die Texte der Downloads sind ebenfalls in deutscher Sprache gehalten.

 

2. Anmeldung, Zugangsdaten und Geheimhaltungspflicht

Nach Anmeldung und Bezahlung erhält der Kunde seine Zugangsdaten. Stammkunden, die direkt bei der Anbieterin kaufen, erhalten ihre Zugangsdaten mit der Rechnung. Ansonsten gelten für jeden Kunden die gleichen Bestimmungen.

 

Mit seinen Zugangsdaten hat der Kunde passwortgeschützten Zugang zu kanzleifachwissen24.de. Der Kunde kann an jedem Ort der Welt und von jedem Internetrechner seine Zugangsdaten verwenden. Er ist nicht an einen Arbeitsplatz gebunden. Allerdings darf der Kunde seine Zugangsdaten nicht weitergeben. Sowohl der Kunde als auch die weiteren berechtigten Nutzer weiterer Lizenzen sind verpflichtet, ihre Zugangsdaten geheim zu halten. Sie sind verpflichtet, die Nutzung unberechtigter Dritter zu verhindern. Sollte die Anbieterin dennoch feststellen, dass versucht wird, mit ein- und denselben Zugangsdaten mehrfach Zugang zu kanzleifachwissen24.de zu erhalten, sei es durch Dritte, durch verschiedene Browser oder Rechner, stellt dies einen Missbrauch dar. Das System wird in diesem Falle aus Sicherheitsgründen den Zugang sperren. Der Kunde erhält auf Wunsch neue Zugangsdaten übermittelt. Die Anbieterin kann bei mehrfachem Missbrauch mit sofortiger Wirkung kündigen.

 

Erwirbt der Kunde lediglich einzelne Menüpunkte (sofern angeboten) aus www.kanzleifachwissen24.de, hat er keinen Anspruch auf die Inhalte, die aus dem jeweiligen Menüpunkt in andere Menüpunkte, die er nicht einsehen kann, verlinkt sind. Insofern kann der Kunde die weiteren Menüpunkte zusätzlich erwerben.

 

Sofern Ratenzahlung gewünscht wurde, wird die (restliche) Rechnungssumme sofort fällig, sofern keine fristgerechte Ratenzahlung zur angegebenen Ratenhöhe gezahlt wird.

 

2a. Anmeldung, Zugangsdaten für die kundeneigenen ONLINE-Seminare von kanzleifachwissen24.de/online-seminare (Online-Livestream)

Grundsätzlich kann sich jeder Kunde auf die Seite www.kanzleifachwissen24.de/online-seminare einloggen. Das Seminar ansehen kann jedoch nur der berechtigte User. Der Kunde erkennt an, dass er jeden am Seminar teilhabenden Nutzer angemeldet hat. Sollte die Software der Anbieterin Meldung machen, dass das Seminar von unberechtigten Dritten angesehen wird, kann die Anbieterin Nachberechnungen aufgrund ihrer Preisliste vornehmen. Das erkennt der Kunde ausdrücklich an. Das Aufnehmen und Weiterverbreiten von Inhalten, ob das intern beim Kunden oder extern bei Dritten, auch im World Wide Web ist, ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist das Weiterverbreiten der Seminarunterlagen untersagt. Die Anbieterin macht hiermit ausdrücklich ihr Urheberrecht geltend.

 

2b. Anmeldung, Zugangsdaten für den Onlineshop kanzleifachwissen24.de/onlineshop (Online einkaufen)

Jeder, ob Stammkunde oder Neukunde, kann sich im Onlineshop anmelden, um dort einkaufen zu können. Dort vergibt sich der Kunde Zugangsdaten. Diese Zugangsdaten gelten jedoch nicht für kanzleifachwissen24.de oder andere Leistungen, wie z. B. Online-Seminare. Sie gelten ausschließlich für die Kaufabwicklung im Onlineshop. Erwirbt der Kunde über den Onlineshop eine oder mehrere Lizenzen kostenpflichtiger Onlineangebote, erhält er seine Zugangsdaten dafür mittels separater E-Mail. Der Kunde kann im Onlineshop aber auch als Gast einkaufen, also ohne sich Zugangsdaten zu vergeben.

 

3. Funktionstüchtigkeit von kanzleifachwissen24.de und anderen kostenpflichtigen Online-Angeboten

Die Anbieterin garantiert eine 97%ige Funktionalität von kanzleifachwissen24.de. Diese bezieht sich bei 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag auf die Sekunde genau. Die Anbieterin ist strengstens bemüht dafür zu sorgen, dass kanzleifachwissen24.de ständig funktioniert. Sie kann jedoch nichts für höhere Gewalt, wie Stromausfälle, Blitzeinschläge, Terror oder Sonnenstürme und dergleichen, so dass der Server, auf dem kanzleifachwissen24.de liegt, nicht funktionieren kann. Eine Haftung dahingehend muss ausdrücklich ausgeschlossen werden, was auch für Hackerangriffe gilt. Diese unvorhergesehenen Eingriffe fallen nicht in die 97%ige Zusicherung der Funktionstüchtigkeit von kanzleifachwissen24.de.

 

Ebenfalls wird eine Haftung ausgeschlossen für die Nichtfunktionstüchtigkeit des Rechners des Kunden, der Aktualität und Auswahl seines Browsers, der Programme (z. B. Word für die Musterformulare, Acrobat Reader für die Musterdownloads, Flash Player für die Kurzvideos), die Größe des Monitors und die Schnelligkeit der Internetleitung des Kunden. JavaScript und Cookies müssen im Browser des Kunden aktiviert sein. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass die technischen Voraussetzungen auf seinem Rechner für kanzleifachwissen24.de vorhanden sind.

Ebenfalls haftet die Anbieterin nicht dafür, ob die im Angebot enthaltenen Newsletter beim Nutzer ankommen.

 

Der Kunde muss damit rechnen, dass während der Betriebszeit, die 24 Stunden am Tag beträgt, Beiträge verändert oder neu eingestellt werden. Das heißt, dass innerhalb weniger Augenblicke ein neuer bzw. veränderter Text (auch Video) erscheinen kann. Ebenfalls ist es der Anbieterin erlaubt, Menüüberschriften zu tauschen, zu verschieben oder neue Artikelüberschriften zu integrieren, sofern dies für den Fortschritt von kanzleifachwissen24.de vonnöten ist. Die Anbieterin kann nicht haftbar gemacht werden, falls der Kunde kurz zuvor noch den ursprünglichen Text verwenden wollte. Für gewöhnlich wird jedoch ein Beitrag oder Video aktualisiert, so dass der Nutzen des veränderten Artikels für den Kunden deutlich höher ist. Die umfangreiche Suchfunktion wird den "verschobenen" Text schnell, spätestens innerhalb von acht Stunden, wieder anzeigen.

 

Durch Aktualisierung im Browser oder einen Neulogin in kanzleifachwissen24.de erhält der Kunde die entsprechend aktuellsten Artikelversionen.

 

Der Kunde darf bei Nichtfunktionalität durch Server- oder Programmierfehler die Anbieterin auffordern, die Funktionalität innerhalb einer angemessenen Frist, i. d. R. fünf Tage, einzuhalten. Sollte diese es in einem solchen Falle innerhalb dieser Frist nicht schaffen, dass kanzleifachwissen24.de wieder funktioniert, ist der Kunde zur fristlosen Kündigung berechtigt. Der Kunde erhält in einem solchen Falle anteilig vom ersten Login gerechnet auf 365 Tage pro Jahr sein Geld zurück.

 

4. Systembedingtes Ausloggen

Der Kunde wird vom System automatisch nach 60 Minuten ausgeloggt, sofern er sich innerhalb dieser Zeit nicht mehr auf kanzleifachwissen24.de bewegt. Der Kunde kann sich jederzeit erneut einloggen.

 

5. Weitergabe von Texten, Fremdautorentätigkeit, Weitergabe von Dokumenten, Videos an unbefugte Dritte

Es ist dem Kunden nicht gestattet, Texte, Videos, Muster und andere Downloads an unbefugte Dritte zu geben oder gar weiterzuverkaufen. Bei Bekanntwerden eines solchen Missbrauchs kann die Anbieterin den Zugang ohne Ankündigung sperren. Ein Schadenersatz des Kunden wird ausgeschlossen. Durch die moderaten Preise von kanzleifachwissen24.de kann es jedem möglich sein, Zugangsdaten zu erwerben. Sollte bekannt werden, dass ein Kunde bei Mitbewerbern, die die gleichen Themen abdecken, wie kanzleifachwissen24.de, als Autor/in arbeitet, ist die Anbieterin zur sofortigen Kündigung berechtigt.

 

6. Haftungsausschluss

Die Anbieterin ist dauernd bemüht, für die Inhalte von kanzleifachwissen24.de die aktuellsten Gesetze und Rechtsprechungen einzuarbeiten. Eine fortlaufende Aktualisierung kleiner wie auch großer Änderungen wird laufend, grundsätzlich werktäglich, vorgenommen. Allerdings muss durch die sich ständig ändernde Rechtsmaterie und Fülle an Informationen, die sich auf kanzleifachwissen24.de einschließlich aller Unterseiten (z. B. Forum, Chat) befinden, Haftung und Gewähr ausgeschlossen werden. Sie dürfen sich jedoch darauf verlassen, dass die Anbieterin bemüht ist, nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte einzustellen bzw. zu überarbeiten.

 

6a. Haftungsausschluss für Beiträge der User im Forum oder Chat auf kanzleifachwissen24.de: Für Fragen, Kommentare oder Foreneinträge und sonstige vom User eingestellte Inhalte ist der Kunde selbst verantwortlich. Die Anbieterin haftet dafür nicht.
 
6b. Haftungsausschluss für mündlich erteilte Fachantworten: Für mündlich erteilte Antworten auf Fachfragen der Kunden wird keine Haftung übernommen.

6c. Haftungsausschluss für Online-Livestreaming-Seminare: Die Anbieterin übernimmt keine Haftung für technische Probleme beim Kunden. Bildschwankungen, Tonschwankungen können system- und technikbedingt durch Drittanbieter (Telekom-Server, Blitzeinschlag.de-Server) möglich sein. Ebenso kann durch kurzzeitiges Resetten des Telekom-Servers ein erneutes Einloggen notwendig sein. Das jeweilige Seminar müsste entsprechend kurzzeitig unterbrochen und danach fortgesetzt werden. Sollte ein Teilnehmer verhindert sein, kann er zu einem anderen Termin desselben Seminars erscheinen, einen anderen Teilnehmer entsenden oder er erhält zeitnah die Seminarunterlagen zugeschickt. Weitere Erstattung ist ausgeschlossen.

 

Ebenso wird die Haftung ausgeschlossen für die Inhalte der Seminare. Durch die Fülle an Informationen und die sich ständig ändernde Rechtsmaterie ist es notwendig, Haftung und Gewähr für die Seminarinhalte und die Seminarunterlagen auszuschließen. Sowohl der Kunde als auch die Anbieterin können ein Seminar bis zu einem Monat vor vorgesehenem Stattfinden kostenfrei und ohne Ersatz von Kosten absagen.

7. Testzugang, Beginn, Laufzeit, Kündigung

Der Vertrag beginnt mit Zugang der Zugangsdaten beim Kunden. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, seine aktuelle E-Mail-Adresse anzugeben und diese bezüglich der Zugangsdaten und eventueller weiterer Nachrichten abzurufen.

 

Eine kostenfreie Testphase gibt es bei kanzleifachwissen24.de nicht. Es gibt auch keinen kurzfristigen Testzugang. Der Kunde kann sich jedoch auf die hohe Seriosität und die Bekanntheit der Anbieterin und die zahlreichen Kundenmeinungen über deren Bücher und Seminare und über www.kanzleifachwissen24.de stützen. Kanzleifachwissen24.de wurde von der Anbieterin selbst entwickelt und 99 % der Texte selbst geschrieben.

 

Der Vertrag läuft für den Zeitraum, für welchen der Kunde ihn abgeschlossen hat (1, 2 oder 3 Jahre). Wird die Lizenz nicht einem Monat vor Ablauf per Fax oder E-Mail gekündigt, verlängert sich der Zugang automatisch zu den vom Kunden ursprünglich gebuchten Konditionen um 1 Jahr. Die Anbieterin kann aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung kündigen. Der Kunde erhält anteilig sein Geld zurückerstattet.

 

7a. Ansichtsrecht für Bücher/Hörbücher

Die Anbieterin bietet seit Jahren keine Produkte zur Ansicht an. Für Verbraucher gilt das unter Punkt 8. genannte Widerrufsrecht.  


8. Widerrufsrecht von Verbrauchern für kanzleifachwissen24.de und deren Unterwebseiten - Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der Anbieterin

Konstanze Halt
Service für die Rechtsanwalt-Sekretärin und ihren ChefSüdstrand 209
18609 Binz, OT Prora
Tel.:
03 83 93 / 12 31 42
Fax: 03 83 93 / 12 31 43
PC-Fax: 0 69/83 83 50 74

E-Mail: k.halt[@]kanzleifachwissen24.de (Bitte [Klammern] entfernen!)

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei der Anbieterin eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Hier finden Sie ein Muster eines Widerrufsformulars:

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Ihnen mit der Rechnung mitgesendete Formular aus und senden Sie es zurück.)
 

Muster-Widerrufsformular 

An Frau Konstanze Halt
Service für die Rechtsanwalt-Sekretärin und ihren Chef
Südstrand 209
18609 Binz, OT Prora
Tel.:
03 83 93 / 12 31 42
Fax: 03 83 93 / 12 31 43
PC-Fax: 0 69/83 83 50 74

E-Mail: k.halt[@]kanzleifachwissen24.de (Bitte [Klammern] entfernen!)

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

Bestellt am ______________________ (*)/erhalten am ____________________________(*)

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________________________________

 

Anschrift des/der Verbraucher(s)
_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

______________      ___________________________________________________________
Datum                    Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_____________________________________________________________________________
(*) Unzutreffendes streichen

 

Das Widerrufsformular finden Sie hier.

 

9. Preise, Zahlungsweise

Die genannten Preise müssen im Voraus und für den gesamten Jahresvertragszeitraum bezahlt werden. Sie sind fällig nach Absendung der Registrierung, spätestens mit Übermittlung der Zugangsdaten durch PayPal. Eine Ratenzahlung oder Monatszahlung ist aus systemtechnischen Gründen nicht möglich. Bezahlen Sie über die Anbieterin, ist die Rechnung bis zum angegebenen Fälligkeitstermin zu begleichen. Bei Neukunden oder nach individueller Entscheidung wird gegen Vorkasse abgerechnet.

 

10. Urheberrechtliche Bestimmungen

Sämtliche in kanzleifachwissen24.de veröffentlichten Texte, Downloads und Videos sind urheberrechtlich geschützt. Dies umfasst auch das Logo der Anbieterin (von MasterClips gekauft) und die Fotos der Anbieter selbst. Weitere Bilder wurden von fotolia.com oder istockphoto.de erworben. Es ist untersagt, Texte und Bilder in öffentlichen Medien, seien es Print- oder Onlinemedien, zu veröffentlichen. Es ist untersagt, sie an Dritte zu verkaufen, zu verleihen, zu vermieten, zu verpachten oder an Dritte sonst wie weiterzugeben.

Gleiches gilt für Bücher, Skripte, Hörbücher oder andere Produkte der Anbieterin.

 

11. Datenschutzerklärung


Soweit der Kunde personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt hat, werden diese nur zur Beantwortung seiner Anfragen, zur Abwicklung mit ihm geschlossener Verträge und für die technische Administration verwendet. Persönliche Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn dies ist notwendig zum Zwecke des Inkassos (Art. 6 Abs. 1, f DSGVO).

Die im Rahmen der Beauftragung der Anbieterin zur Freischaltung einer Lizenz, zum Kauf eines Buches oder zur Teilnahme an einem Seminar angegebenen Daten werden lediglich für die Zwecke der Nutzung des Serviceangebotes verwendet.

Die Webseite erhebt Serverlogfiles über jeden Zugriff auf www.kanzleifachwissen24.de. Dazu gehören der Name/URL der abgerufenen Webseite/Artikelseite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Browsertyp nebst Version, ggf. das Betriebssystem des Nutzers, IP-Adresse des anfragenden Rechners. Sofern die Nutzer von www.kanzleifachwissen24.de Fragen, Antworten oder Kommentare im Chat oder Forum hinterlassen, werden ebenfalls der Name/URL der abgerufenen Webseite/Artikelseite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Browsertyp nebst Version, ggf. das Betriebssystem des Nutzers, IP-Adresse des anfragenden Rechners und der eingegebene Inhalt gespeichert. Der Nutzer kann und sollte sich einen Chat- oder Forennamen (Pseudonym) vergeben, denn die Kundenfragen im Forum sind öffentlich (die Antworten sind nur für Nutzer sichtbar). Auftragsverarbeiter dahingehend ist der Webhosting Dienstleister WebhostOne GmbH von www.kanzleifachwissen24.de, der diese Daten temporär in sogenannten Logfiles speichert. Diese Daten werden nur zum Zweck des Betriebs und der Sicherheit des Angebotes verwendet. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1, S. 1 f DSGVO. Die Firma WebhostOne GmbH hat entsprechend den DSGVO-Bestimmungen einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit der Anbieterin geschlossen.

Sofern Sie unser Kontaktformular benutzen, ist die Angabe Ihrer gültigen E-Mail-Adresse nötig, um Ihnen antworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Wie Sie in der Browserzeile an dem "https" sehen können, verwendet www.kanzleifachwissen24.de ein SSL-Verschlüsselungsverfahren, damit die einzelnen Seiten des Internetauftritts verschlüsselt übertragen werden. Ebenso verwendet die Anbieterin technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, damit Ihre Daten vor Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder unbefugtem Zugriff geschützt sind.

Kanzleifachwissen24.de setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten, z. B. damit die Zugangsdaten des Kunden auf jeder einzelnen Artikelseite Gültigkeit haben. Die auf den Webseiten verwendeten Cookies sind nicht zu Werbezwecken bestimmt. Cookies sind kleine Textdateien, die automatisch beim Aufruf einer Webseite lokal auf dem Endgerät des Besuchers abgelegt werden, wenn er www.kanzleifachwissen24.de besucht. Diese Dateien ermöglichen eine erleichterte Navigation und zeigen individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite an. Auch sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz der Privatsphäre des Kunden werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Der Kunde kann seinen Browser jedoch so konfigurieren, dass z. B. keine Cookies auf seinem Computer gespeichert oder die Cookies gelöscht werden, wenn der Browser geschlossen wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass der Kunde nicht alle Funktionen der Webseite nutzen kann.

Der Livestream der Online-Seminare der Anbieterin wird über die Firma Video-Stream-Hosting Linda und Sören Steinmann GbR bereitgestellt. Mit dieser Firma wurde entsprechend der DSGVO-Bestimmungen mit der Anbieterin ein Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1, S. 1 f DSGVO.

Newsletter gehören zum Serviceangebot und werden im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis an die Leser der Anbieterin verschickt. Sie werden ausschließlich SSL-verschlüsselt versendet. Die Empfänger können jederzeit den Newsletterversand widerrufen. Der Newsletterversand der Anbieterin erfolgt über den Webhosting Dienstleister ALL-INKL.COM - Neue Medien Münnich. Die Firma Neue Medien Münnich hat entsprechend der DSGVO-Bestimmungen mit der Anbieterin einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

Telefonsupport über die Funktionstüchtigkeit und den Inhalt von www.kanzleifachwissen24.de gehört ebenfalls zum Serviceangebot.

Mit sonstigen Dienstleistern, die keine Auftragsverarbeiter i. S. von Art. 28 DSGVO sind, jedoch Zugriff auf personenbezogene Daten der Anbieterin haben können, wurden entsprechend den DSGVO-Bestimmungen Verschwiegenheitserklärungen geschlossen.

Mit Anwendung der DSGVO zum 25.5.2018 (unter folgendem Link erreichbar: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex:32016R0679) sind Webmaster dazu verpflichtet, seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen, was vorstehend und nachfolgend geschieht.

 


Aufklärung gemäß Art. 13 ff. Datenschutzgrundverordnung
(i. V. m. dem Bundesdatenschutzgesetz)


Hiermit werden Sie nachstehend gemäß Art. 13 DSGVO über die Weiterverarbeitung Ihrer Daten informiert.

Ihre Verantwortliche für die sorgsame Handhabung Ihrer Daten ist die Anbieterin:
Frau Konstanze Halt, Südstrand 209, 18609 Binz, OT Prora

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: Ein Datenschutzbeauftragter ist nicht vorgesehen.

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage: Die Anbieterin erhebt nur dann personenbezogene Daten, wenn dies gesetzlich erlaubt ist. Die im Rahmen der Beauftragung der Anbieterin zur Freischaltung einer Lizenz, zum Kauf eines Buches oder zur Teilnahme an einem Seminar erhobenen Daten werden lediglich für die Zwecke der Nutzung des Serviceangebots verwendet. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1, 1, b DSGVO aufgrund des geschlossenen Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind. Der von der Anbieterin verfolgte Zweck der Datenverarbeitung ist das Ausstellen einer Rechnung im Zusammenhang mit dem Vertrag, die Beantwortung Ihrer Anfragen und die technische Administration. Eine Weitergabe oder sonstige Weiterverarbeitung Ihrer Daten erfolgt nicht, es sei denn, sie erfolgt für steuerliche Zwecke (Buchführer, Steuerberater, Finanzamt), für administrative Zwecke (Programmierer) oder für gerichtliche Zwecke (Gericht, Gerichtsvollzieher). Für diese Zwecke ist die Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1, f DSGVO zur Wahrung der berechtigten Interessen der Anbieterin erlaubt und erforderlich.

Datenkategorien und Datenherkunft: Die Anbieterin verarbeitet nachfolgende Kategorien von Daten: Stammdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Forderungsdaten, Buchführungsdaten, Nutzerdaten, Newsletterversanddaten. Die Daten stammen vom Kunden.

Empfänger: Sofern die offene Forderung nicht bezahlt wird, kann die Anbieterin im Rahmen der Beitreibung ihrer Forderung aus dem zugrunde liegenden Vertragsverhältnis Ihre Daten und ggf. folgende Kategorien von Empfängern, übermitteln an: Behörden (z. B. Gerichte, Gerichtsvollzieher, Einwohnermeldeämter), Rechtsanwälte, Register (z. B. Unternehmensregister, Handelsregister), Auskunfteien, Drittschuldner, Prozessbevollmächtigte (von Gegnern/Schuldnern, Drittschuldnern, Dritten), Arbeitgeber, Versicherungen und ggf. weitere Dritte (z. B. Streitverkündende, Nebenintervenienten, Streithelfer, Zeugen usw.).

Dauer der Speicherung: Nach Zahlung der ausstehenden Forderung und Beendigung des Vertragsverhältnisses prüft die Anbieterin, ob der Löschung Ihrer Daten gesetzliche Aufbewahrungspflichten (nach DSGVO und nach Gesetz) entgegenstehen. Die nicht für die Aufbewahrungspflichten nötigen Daten werden umgehend gelöscht.

Rechte der betroffenen Person: Gemäß Art. 15 bis 22 DSGVO stehen Ihnen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit. Gemäß Art. 14 Abs. 2, c DSGVO i. V. m. Art. 21 DSGVO steht Ihnen ebenso ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, die auf Art. 6 Abs. 1, f DSGVO beruht. Sie werden jedoch darauf hingewiesen, dass die Anbieterin gem. Art. 21 Abs. 1 letzter Satz DSGVO die Verarbeitung von personenbezogenen Daten fortführen darf, solange die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Personenbezogene Daten können jederzeit von der Anbieterin abverlangt werden.

Anbieterin und Verantwortliche i. S. der DSGVO:
Konstanze Halt
Service für die Rechtsanwalt-Sekretärin und ihren Chef seit 1995
Südstrand 209
18609 Binz, OT Prora


Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.


Die Anschrift der für die Anbieterin zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Werderstraße 74a
19055 Schwerin

 

12. Allgemeine Bestimmungen

Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, ebenso die Aufhebung des Schriftformerfordernisses. Sofern einzelne Bestimmungen unwirksam sein sollten oder unwirksam werden, so wird die Gültigkeit der anderen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

 

13. Pflichten und Freistellung des Kunden hinsichtlich des Kundenforums und Kundenchats

Der Kunde stellt die Anbieterin und ihre Erfüllungsgehilfen von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegen diese wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom Kunden im Forum oder im Chat eingestellten Inhalte. Der Kunde erstattet der Anbieterin alle diesen aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter entstehenden Kosten, einschließlich der für die Rechtsverteidigung entstehenden Kosten in gesetzlicher Höhe. Die vorstehenden Pflichten des Nutzers gelten nicht, soweit der Nutzer die betreffende Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.

14. Gerichtsstand

Alleiniger Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten mit Kaufleuten sowie juristischen Personen und Erfüllungsort ist Lingen. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

Informationen zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Streitbeilegung (= OS-Plattform) bereitgestellt. Diese OS-Plattform, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten dient, ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr

 

Information zur Verbraucher-Schlichtungsverfahren: Der Service für die Rechtsanwalt-Sekretärin Konstanze Halt beteiligt sich nicht am Verbraucher-Schlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.

 

Anmerkung: Ich hoffe jedoch, dass wir niemals ein Gericht brauchen.

 

Viel Freude mit Ihren neuen Produkten und großen Erfolg wünscht Ihnen von

 

Herzen

 

Ihre

Konstanze Halt
Verantwortliche Anbieterin, Autorin, Referentin, Redakteurin und
im Herzen immer noch Anwaltsgehilfin